Suche

Der Kinderspielecken im Autohaus

Es ist wieder mal Zeit über einen kleinen, aber wichtigen Bereich in deinem Autohaus zu sprechen. Die Kinderspielecke bei dir im Showroom. Ja dieser kleine Bereich kann schnell abschrecken oder begeistern. Darum mal ganz direkt, wann hast du das letzte Mal dort selber gespielt? Noch nie? Aber deine zukünftigen Kunden schon und nicht nur diese, denn auch die Eltern der Kids, verbringen dort Zeit und manchmal ganz schön viel Zeit.


Bei meinen Besuchen in den verschiedensten Autohäusern, schaue ich mir dies als Vater zweier Töchter, natürlich immer gerne etwas genauer an. Was ich dort antreffe ist haarsträubend oder noch klarer auf den Punkt gebracht „ächt gruusig“. Da zeigt es sich mal wieder, dass sich niemand darum kümmert. Stell dir mal vor, du hast eine junge Familie als interessierte Kunden. Die Kids, nehmen wir mal an, so im Alter von 2 bis 6 Jahren, verfrachtest du schnell und unkompliziert in das Eck. Die Mutter begleitet diese und so hast du freie Zeit, um mit dem Vater die offenen Punkte zu klären.


In der Kinderspielecke versucht derweilen die Mutter den Kids geeignetes Spielzeug zu suchen und durchforstet deine atemberaubende Kiste. Darin komplett zerkrizelte Malbücher ohne Platz, verklebte alte Legos, stumpfe nicht verwendbare Farbstifte, Kinderbücher welche so alt sind, dass die Seiten auseinander fallen, ein Teppich welcher die wirklich guten Zeiten schon erlebt hat und zu guter Letzt, ein Teddybär welcher schon durch die vier Generationen der Inhaberfamilie geschleppt worden ist. Natürlich hat es an der Tafel keine Kreide mehr und ein Putzlappen ist in weite Ferne gerückt. Liebe Leser und Leserinnen, so schaut es leider wirklich aus. Leider.


Was wird wohl bei dieser Mutter passieren, welchen Eindruck bekommt Sie von deinen Betrieb, von deiner kleinen Ecke? Da kannst du als Verkäufer ganz viel richtigmachen, der Eindruck der Kinderspielecke bleibt bestehen.


Was tun? Schnapp dir den nächsten Kombi, Van oder was du so als kleines Transportfahrzeug hast. Ab zum nächsten Schweden, zum Franz Carl oder ins Toy’s R us, kauf dir mal wieder mal ein neues Update und mache deine zukünftigen Kunden glücklich. Kosten? Schätzen wir mal so mit CHF 150-200.- machst du deinen Ecken schon ganz fein. Auch ganz einfach um die kleinsten zu unterhalten sind iPads mit geeigneten Kinderapps.


Hast du einen Tipp was zusätzlich gut funktioniert, dann schreibe es unten in den Kommentar.


Auf eine bessere Ecke.


Dein

Beat Jenny