Suche

Wenn Du im Internet Vertrauen aufbauen willst, solltest Du zuerst Geben, statt Verkaufen.

Aktualisiert: Juni 10

Im Dezember 2020 haben wir aus einer einfachen Idee heraus etwas für unser Netzwerk organisiert; den ersten Live Stream des Business Fondue Talk. Fünf geladene Gäste, viereinhalb Stunden Live Moderation und dies komplett kostenlos für alle.


verkaufstrainings schweiz, verkaufsschulungen schweiz, verkaufsseminare schweiz

Unglaubliche 180 Anmeldungen sind innerhalb von nur zwei Wochen bei uns eingegangen.

Kostenlos und mit Einsatz unserer persönlichen Zeit haben wir die ganze Veranstaltung für unser Netzwerk organisiert.


Die Feedbacks waren einerseits grandios, motivierend und mit einem grossen Dankeschön versehen. Auf der anderen Seite kamen Menschen fragend auf mich zu, warum ich dies kostenlos mache, wie ich damit Geld verdiene und ob ich denn nichts Besseres zu tun habe. Berechtigte Einwände für klassisch denkende Verkäufer.


Genau so sieht es dann bei diesen Menschen auch auf den Social Media Plattformen aus: «Jetzt zuschlagen», «das beste Angebot aller Zeiten» und «nur noch zwei Stück»-Aktionismus soweit das Auge reicht. Sorry, ich muss Dich enttäuschen, denn so funktioniert das Netz nicht.


Begib Dich selbst mal in die Rolle deines Gegenübers oder deiner Netzwerkkontakte und überlege, wie es wäre, wenn ich Dich täglich mit Aktionen abfüllen würde, sprich, Dir ständig etwas verkaufen wollte? Ich bin mir sicher, über kurz oder lang würdest Du mich abstellen. Aus, fertig, vorbei. Es funktioniert einfach nicht, denn Menschen brauchen Vertrauen und das baust Du mit Aktionismus definitiv nicht auf.


Das grundlegende Ziel ist es, dass Du auf dem Einkaufszettel stehst, wenn Bedarf ist. Also solltest Du investieren, so wie es ein guter Bauer tut, der seine Samen setzt, sie giesst und abwartet.


Auf der anderen Seite ist zu beachten, dass sich jetzt gerade viele Menschen im Suchprozess befinden und nach Informationen zu Produkten, Bewertungen, Beschreibungen oder Vergleichsvideos suchen. Dies geschieht nun eben auf Google und nicht auf Social Media. Die Frage ist nur, ob Du auffindbar bist, wenn genau diese Menschen etwas suchen? Bist Du es, der Ihnen das Produkt erklärt oder ist es ihr Nachbar? Bist Du derjenige, mit den besten und einfachsten Informationen auf deiner Webseite?


Schnapp Dir eine Brille, setz Dich an den Rechner, sei mal Kunde - ein Kunde von Dir - und schmeiss die Google-Suchmaschine an.


Digitales Verkaufen beginnt bei Dir! Wenn die Menschen da draussen nicht wissen, was Du genau anbietest, können sie auch nicht bei Dir kaufen.


Hör auf zu verkaufen und fange an, zu informieren! Genau dieser Satz kommt von deinem Verkaufstrainer – denn digitales Verkaufen ist Vertrauensaufbau! In unserem Webinar «Digitales Verkaufen» gebe ich Dir fünf Methoden mit, wie auch Du digital verkaufst.


Melde Dich jetzt an und buche einer der kostenlosen Termine unter:

https://www.trepos.ch/digitales-verkaufen


Viel Erfolg und beste Grüsse

Beat Jenny